Arbeitsbedingungen im BeWo Bereich

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick in die Arbeitsbedingungen im Ambulant Betreuten Wohnen geben.

 

Mitarbeiter die bei uns im Einzelkundensetting tätig sind, d.h. unsere Kunden in deren eigenen Wohnung unterstützen, brauchen zwingend einen Führerschein und ein Auto.

SeWo kann leider keinen Fuhrpark an Dienstfahrzeugen vorhalten.

Nimmt der Mitarbeiter einen Kunden in seinem Auto mit, so ist der Kunde generell über die PKW Insassenversicherung im Rahmen der Kasko-Versicherung versichert.

Der Mitarbeiter sollte eine zeitliche Flexibilität mitbringen, da die Unterstützungsleistungen vorwiegend in den Nachmittags- und Abendstunden stattfinden.

Tagsüber sind unsere Kunden meist bis ca. 15:30 Uhr in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung.

Dienste an Wochenenden können vorkommen, z.B. wenn der Kunde Unterstützung bei einer Freizeitaktivität benötigt.

 

In unseren Wohngemeinschaften haben wir ein Schichtsystem.

Das heißt es gibt kurze Frühdienste bis ca. 8 Uhr, Spätdienste ab ca. 16 Uhr sowie Nachtdienste bzw. Nachtbereitschaft.

Tagsüber sind auch die Kunden der Wohngemeinschaft meistens in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung beschäftigt.

Ein Führerschein bzw. PKW ist für die Arbeit in einer Wohngemeinschaft vorteilhaft, aber nicht zwingend Voraussetzung.

 

Für beide Bereiche werden grundlegende PC Kenntnisse erwartet, da die Leistungs- bzw. Arbeitszeiterfassung sowie alle Themen des Qualitätsmanagements bei uns softwaregesteuert laufen.

Zurück nach obenImpressum · Datenschutzerklärung · Facebook-Logo · XING-Logo · XING-LogoZurück nach oben